Peter Jennrich
- Facharzt für Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren/Akupunktur
- Direktor des International Board of Clinical Metal Toxicology
- Wissenschaftlicher Berater der Deutschen Ärztegesellschaft für klinische Metalltoxikologie

Ergebnisse

Im folgenden nur einige wenige Beispiele der erfolgreichen Anwendung der Ozon-Eigenbluttherapie. Im Laufe der Zeit werde ich diese durch weitere beeindruckende Studienergebnisse ergänzen.

1.) chronische Durchblutungsströung des Herzens                               = Koronare Herzkrankheit (KHK)

1982 berichtete Dr I.E. Galenina aus Russland über eine Studie mit 70 Männern, die an schweren Herzdurchblutungsstörungen litten. 2/3 der Patienten hatten bereits einen Herzinfarkt erlitten. Alle Patienten hatten Beschwerden, die durch einen 2-wöchige medikamentöse Therapie nicht wesentlich gebessert werden konnten. Nach der Behandlung mit der UVB-Therapie hatten 46 Patienten (65%) daraufhin eine deutliche spürbare Verbesserung, gemessen am Rückgang der Beschwerden und am Medikamentenbedarf. Die übrigen 24 Patienten (35%) hatten zumindest eine zufriedenstellende Besserung ihrer Beschwerden, so daß man sagen kann, dass alle Patienten mit chronischen Durchblutungsstörungen des Herzens die an der studie beteiligt waren durch die UVB-Behandlung einen Therapievorteil hatten . (Fol.Haemat.109(1982)470-482)  

 

2.) periphere arterielle Verschlußkrankhiet (pAVK)

Die Wirkung der UVB-Therapie bei Durchblutungsstörungen der Beine wurde von Dr. Wiesner und Mitarbeitern 1975 anhand von 574 Patienten mit pAVK nachgewiesen. 83% der Patienten hatten dadurch eine deutliche Verbesserung, was sich daran zeigte, daß

a) die schmerzfreie Gehstrecke verdoppelt werden konnte

b) Patienten mit Ruheschmerzen schmerzfrei wurden, und nur noch bei Belastung Schmerzen auftraten

c) abgestorbene Hautbezirke wieder zuheilten und so Amputationen verhindert werden konnten. 

Diese Ergebnisse konnten später in einer Doppel-Blind-Studie bestätigt werden.

(Wiesner, et al.: "Möglichkeiten zur Behandlung  arterieller Verschlußkrankheiten mit Ultraviolettbestrahlung des Blutes"; Z.Altersforsch.33 (1978) 397-399 )

 

3.) altersbedingte Maculadegeneration

1994 bis 1996 wurde an der Augen-Poliklinik der Universität Siena eine Studie mit 34 Patienten durchgeführt, die an altersbedingter Maculadegeneration litten, und mit der großen Ozoneigenbluttherapie behandelt wurden.  Als Macula wird der Ort des schärfsten Sehens im Auge bezeichnet. Als Maculadegeneration wird die meist aufgrund einer schlechten Durchblutung bedingte Zerstörung der Macula bezeichnet, was zwangsläufig zu einer Sehverschlechterung - bis hin zur Erblindung führt. Bemerkenswert dabei ist, dass es bei dieser Erkrankung kaum eine erfolgversprechende Therapiemöglichkeit gibt. 

Das Alter der behandelten Patienten lag zwischen 57 und 85 Jahren. Alle Patienten waren aufgrund ihres Krankheitsbildes entweder für eine Operation ungeeignet oder hatten bereits eine erfolglose  Laser-Operation hinter sich. Es wurden jeweils über 7 Wochen hinweg je 2 große Eigenblutbehandlungen mit ozonisiertem Sauerstoff durchgeführt. Bei den meisten Patienten verbesserte sich die Sehschärfe signifikant, was bis zu einem halben Jahr nach Beendigung der Therapie anhielt. Die Patienten, die nach 6 Monaten eine Wiederholungsbehandlung durchführten, konnten dadurch eine erneute Verbesserung der Sehschärfe erzielen.

 

4.) Osteoporose

Im Gegensatz zur allein medikamentösen Therapie, konnte durch die Kombination mit der großen Ozon-Eigenblutbehandlung eine deutliche Erhöhung der Knochenmasse erreicht werden.Dies lässt sich mit einer verbesserten Durchblutung im Bereich der kleinsten Blutgefäße erklären. Dadurch können

was letztlich in einer erhöhten Knochendichte mündet. 

(E.Riva Sanseverino auf dem 8. Ozon- Weltkongress , Zürich,1987)

 

5.) Gehirndurchblutungsstörungen und Schlaganfall

Es wurde beobachtet , daß mit der zusätzlichen Ozon-Eigenblut-Behandlung von akuten Gehirninfarkten, die Invaliditätsrate um mindestens 50% gesenkt werden konnte. Das ist von großer Bedeutung, wenn man bedenkt, dass Schlaganfälle die 3. häufigste Todesursache und die häufigste Ursache für dauerhafte Invalidität sind.

 

6.) Hormonstörungen

Mehrere UVB Therapeuten berichten über einen positiven Einfluß der Behandlung auf Zyklusstörungen der Frau insbesondere bei Amenorrhoe bzw. Hypomenorrhoe . Auch wenn es infolge der Zyklusströung zur Unfruchtbarkeit gekommen ist, wurde nach Anwendung der UVB bei mehreren Frauen ein normaler Zyklus und eine reguläre Schwangerschaft beobachtet.  Darüber haben z.B. I.I.Benediktov et al. auf der wissenschaftlichen Konferenz für Quantenhämotherapie 1981 in Sverdlovsk berichtet.

 



SCHWERMETALLE - Ursache für Zivilisationskrankheiten

Broschiert 288 Seiten bei Amazon für EUR 29,00 von Peter Jennrich.

Dr. Thomas Herms:
"Der Autor stellt in eingehender, differenzierter und als Therapeut nicht dogmatischer und aufdringlicher Art und Weise das Thema der Bedeutung der Metallgiftigkeit bei chronischen Krankheiten und die geeigneten Therapien dar. Ein Muss für chronisch Kranke und ihre Behandler! "



ENTGIFTEN - leicht gemacht


[Kindle Edition] bei Amazon für EUR 7,72 von Peter Jennrich.

Kurzbeschreibung:
Wer sich für eine gesunde Lebensweise interessiert, der stößt immer wieder auf das Thema „Entgiftung“. Inzwischen ist unbestritten, dass die zunehmende Umweltbelastung eine Hauptrolle bei der Entstehung von Erkrankungen spielt...





"Das hat mir geholfen!"
Schwermetallentgiftung.

Broschiert 256 Seiten bei weltinnenraum.de für EUR 18,95 von Peter Jennrich.

In diesem Buch klärt der Autor Peter Jennrich auf, was Schulmedizin, Gesundheitssystem und Politik nicht wahrhaben wollen: Die metallischen Gifte werden im Körper über Jahrzehnte gesammelt und lauern heimtückisch im Untergrund. Wenn weitere Belastungen hinzutreten, wird die Toleranzschwelle des Körper überschritten und gibt den Ausschlag zwischen Gesundheit und Krankheit.